Reise 08/09 Biskaya

1.Sept.08

Hallo Ihr Lieben,

Nun haben wir lange nichts mehr von uns hören lassen und der eine oder andere wird sich fragen ob wir wohl noch oben schwimmen….wir tun es !!!!!!!!!!!!!!!!Ich werde mal kurz aufzeigen wo wir so langgekommen sind:Von Dieppe aus sind wir zu den Kanalinseln gesegelt. Dort lagen wir einige Tage in einer sehr idyllischen Bucht der Insel Sark vor Anker und warteten auf passenden Wind .Die Inseln sind sehr grün und sehr englisch ! Von Sark aus sind wir dann Richtung Brest gestartet um dort eine günstige Wind und Wetterlage für unsere Biskayaüberquerung abzuwarten und noch mal Wasser und Proviant zu bunkern.Nach fast 1000 sm gegenangekreuze bei eigentlich meistens 6 Windstärken, waren wir sehr froh als der Wetterbericht endlich mal Nordwest ankündigte und so haben wir kurzentschlossen Brest übersprungen und uns direkt in die Biskaya gestürzt.Mannoman….so tiefes Wasser und so große Wellen…haben wir in der Ostsee ja ehr noch nicht gesehen ! Also, wir hatten tatsächlich den angekündigten Nordwest , der uns bei Etmalen von 150 sm völlig easy über die Biskaya getragen hat, zuletzt hatten wir gar keinen Wind mehr, eine spiegelglatte Atlantikdünung, endlich mal sommerliches Wetter, und mußten die letzten 100 Meilen unter Maschine laufen. Tolle Tiere sind uns begegnet : einige nicht identifizierte Vögel, die z. T. bei uns an Bord Platz nahmen (um sich auszuruhen ?), 3 verschiedene Delphinsorten, (wir haben festgestellt,daß man die Delphine häufig hinter Fischerbooten sieht, sie fressen dort die Fische, die -weil zu klein- durchs Netz fallen) und, was uns schwer beeindruckt hat: wir haben eine große Walfamilie zu Gesicht bekommen…In Spanien haben wir uns in der Nähe von La Coruna in einem kleinen Ria verkrümelt, und habenuns erst mal ein paar Tage ausgeruht…Sommer, Sonne, Baden, Tauchen, Fische fangenUnsere Vorräte mußten dringend ergänzt werden.Das sollte ja eigentlich schon in Brest passieren, war ja dann wegen günstigen Wetterberichtes flachgefallen, und somit gabs schon seit einiger Zeit nur noch aus der Dose, brrrrrrrr !

Für die Fischereinteressierten unter euch:

Neulich haben wir einen dicken Makrelenschwarm abgefischt, und jetzt für viele Mahlzeiten Makrelen auf dem Grill,und Köderfische für die ganz dicke Beute im Gefrierschrank. Im Ria Ares hat Enno 3 verschiedene Sorten Fische geangelt , und 2 sogar mit Gerds alter Harpune erlegt. Leider konnten wir nur eine Sorte ( Meeräschen) identifizieren, die anderen waren auch ohne Identifizierung sehr lecker ! Apropos lecker, da fällt mir noch eine Geschichte aus Frankreich ein: in einem kleinen Hafen haben wir einem Fischer einen Hummer, eine Wollhandkrabbe, und einen Riesenkrebs abgekauft !Na, das war vielleicht eine lustige Mahlzeit, mit Hammer und Kneifzange, statt Messer und Gabel.Für Tiko und Britta hat gerade die Schule wieder begonnen. 3 Schultage liegen hinter uns…wir müssen uns alle erst mal einarbeiten…Tiko hat gerade Englisch, Britta macht Mathe, beide sind “begeistert”.So, dann will ich mal ein paar Fotos raussuchen und dann hoffe ich auf eine Internetverbindung um meinen Brief an euch abschicken zu können……..078 121

 

 

Viele liebe Grüße Katrin, Enno, Tiko,Britta und Felix


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.